Historie

1998

Gründung der Firma und Beginn der Programmierarbeiten an dem Handelsportal Maschinensucher.

 

1999

Start der Suchmaschine Maschinensucher.de. In kurzer Zeit etabliert sich die Plattform als Quelle für Maschinen aller Art - und das trotz extravaganter Farbgebung. Wer um Himmels willen kam auf das Gelb? Die Quellen schweigen sich aus.

 

2000

Der internationale Ableger Machineseeker.com geht online. Händlern und Kaufinteressenten auf der ganzen Welt profitieren von dem Online-Marktplatz.


2006

Die Gesellschaftsform der Firma wechselt in eine GmbH. Thorsten zieht in neue Räumlichkeiten an der Zeche Königin Elisabeth in Essen-Frillendorf.

 

2008

Nach neun Jahren als Einzelkämpfer stellt Thorsten den ersten Mitarbeiter ein.

 

2010

Mittlerweile wird das Portal von 20.000 Besuchern täglich frequentiert, die ein Gesamtvolumen von 25.000 Anfragen/Inseraten monatlich generieren.


2012

Weitere, wertvolle Mitarbeiter werden rekrutiert, die Maschinensucher noch besser machen sollen. Der Online-Marktplatz ist mittlerweile führend im Bereich der stehenden Gebrauchtmaschinen.

 

2015

Umzug in unser wunderschönes modernes Büro an der Kronprinzenstraße in der Nähe des Essener Hauptbahnhofs. Die Räumlichkeiten bieten genug Platz für kreative Ideen und noch mehr kompetente Mitarbeiter.

 

2016

Seit September 2016 ist die App für Apple- und Android-Smartphones verfügbar. Käuferanfragen erreichen die Anbieter direkt als Push-Nachricht. Geschäfte können so noch schneller initiiert werden. Mit großem Erfolg fokussiert sich Maschinensucher auf die Expansion in angrenzende Länder.

 

2017

Die monatlichen Besucherzahlen liegen erstmals bei über einer Million. Das Büro an der Kronprinzenstraße wird um eine Etage erweitert. Mittlerweile arbeiten über 20 Mitarbeiter für das Unternehmen. Sven Schmidt wird als zusätzlicher Geschäftsführer bestellt.